Die jungen Wilden beim Wintertreffen in Flachau-Reitdorf, Österreich

Der Winter 2009 in Flachau-Reitdorf, ein Bilderbuchwinter in Österreich und ein Juniorentreffen, an das wir noch lange zurückdenken werden", sagen Jacqueline Tippelt und Jochen Roth, Juniorenbeauftragte DER KREIS.

Die Anreise am 05. März 2009 ins Hotel Felsenhof über verschneite Straßen, gab einen Vorgeschmack auf die winterliche Landschaft. Nach dem Mittagsimbiss gab es zum Einstieg einen Vortrag der Firma Gaggenau. Geschäftsführer Peter Bruns und Verkaufsleiter Antonio Terrada referierten über die Premiumvermarktung des Qualitätsprodukts. Vor dem Abendessen ging es noch auf die Rodelpiste, Kilometer bis ins Tal nach Flachauwinkel. Danach die obligatorische Nachlese des letzten Treffens, das Alexandra Lutz (Gottlieb Gess GmbH & Co. KG) mit einem Film in Erinnerung rief.

Freitag, der 06. März 2009 startete mit Frühsport im Schnee, natürlich auf SKiern, während die Nicht-Skifahrer (die gibt es wirklich) einen Ausflug ins Salzbergwerk nach Hallein machten. Der Nachmittag gehörte der Firma Leicht. Das Thema: "Die andere Marke" im Küchenmarkt. Vorstandsvorsitzender Stefan Waldenmeier, führte persönlich in das komplexe und hochinteressante Thema ein. Unterstützt wurde er hierbei von Verkaufsleiter Ulrich Barth. Wer schon einmal probierte mit einer Streichholzschachtel in den Pool zu springen, um ein schwimmendes Teelicht anzuzünden, kann nachvollziehen, welchen Spaß es noch am Abend gab.

Backblechrodeln, Wettlauf mit Holzbalken an den Füßen und Skistöcken zum Stützen, so startet der Samstag für die jungen Wilden. Gleich danach ging es um das Wichtigste im Verkauf, um die Kommunikation im Küchenstudio. Als echter Profi konnte Trainer Bernd Sehnert, CBS Consulting, viele Tipps geben, die sich in der Praxis auszahlen. Am Nachmittag noch einmal Sport, Eisstockschießen und am Abend zünftiger Aprés-Ski im Musistadl.

Wer nicht Skifahren wollte, startete am Seminarfreien Sonntag mit einer Schneeschuhwanderung. Gekegelt wurde dann am Nachmittag wieder zusammen, am Abend Spiele spielen "bis der Arzt komm", aber vorher, wie es sich für echte Sportler gehört, die Siegerehrung. Diesmal räumte Christoph Krug von La Cucina den ersten Platz ab, gefolgt von Daniel Anders, Küchenstudio Ganz Anders mbH und Fabian Krug (wieder) La Cucina.

Lars Mennen, Küche 3000 Mennen, stand diesmal nicht auf dem Siegerpdest, fand aber trotzdem: "Das Treffen war wieder ein Gewinn. Ich habe hier wieder viele neue Junioren von DER KREIS kennen gelernt und konnte mich mit diesen super austauschen! Auch konnte ich die Firmen Leicht und Gaggenau mal von einer anderen Seite kennen lernen. Uns wurde vom Geschäftsführer Peter Bruns, Firma Gaggenau und Vorstandsvorsitzenden Stefan Waldenmeier, Firma Leicht viel über Markenbewusstsein und qualitativ hochwertige Möbel und auch Geräte näher gebracht, was im Verkauf mit Sicherheit eine große Hilfe sein wird. - Marken mal anders wahrgenommen. Der Tag mit Bernd Sehnert zum Thema Verkaufstraining war auch toll. Herr Sehnert hat uns Kniffe in Sachen Persönlichkeit, Auftreten und Umgang mit Kunden beigebracht. Zur Organisation und Freizeitgestaltung bleibt mir nur eines zu sagen... EINFACH NUR GEIL! Wir haben uns alle super verstanden und eine mega Gaudi gehabt.

Für alle, die es verpasst haben - selbst Schuld, ihr habt richtig was versäumt. Ich bedanke mich bei den Herstellern, dem Verkaufstrainer und besonders bei den Organisatoren, die das alles wieder möglich gemacht haben."

Der 09. März 2009, ein trauriger Montag, Abschied nehmen, noch ein gemeinsames Frühstück, dann die Heimreise. Noch Fragen?

Wer beim nächsten Treffen im Herbst dabei sein will, dann geht es zur Firma Miele, bekommt alle Antworten dort.

Statements

Stefan Waldenmeier (Vorsitzender); Ulrich Barth (VL), Leicht, Deutschland

Das Wintertreffen 2009 mit den Junioren von DER KREIS war für uns eine sehr positive Erfahrung. Unabhängig von den Fachvorträgen und dem genialen Rahmenprogramm haben besonders die zahlreichen Einzelgespräche mit den Junioren bei uns für einen bleibenden Eindruck gesorgt. Die Konsequenz,der Ehrgeiz, aber auch die kritischen Fragestellungen denen sich die Junioren in der Unternehmens-nachfolge stellen, haben uns stark beeindruckt.

Als Lieferant sind wir beruhigt zu sehen, dass die Zukunft der Küchenbranche auf einem starken Sockel steht.

Vielen Dank nochmals nach Leonberg, an die Betreuer Frau Jacqueline Tippelt und Herrn Jochen Roth sowie "Die jungen Wilden".


Peter Bruns (GF) + Antonio Terrada (VL), Gaggenau, Deutschland

In Zeiten, in denen wir alle vom Konjunktureinbruch und somit auch von einem sehr schwierigen Marktumfeld für die Küche in Deutschland  betroffen sind, ist es wichtig, dass für die großen Herausforderungen, vor denen der Küchenfachhandel steht, insbesondere junge Leute, die  in Führungsfuntkionen sind oder kommen werden, fit zu machen. Daher kann man nur den Hut davor ziehen, wie professionell Sie als DER KREIS den Schulterschluss gerade mit den Jungunternehmern suchen und diese auf die zukünftigen Aufgaben vorbereiten.
Wir sind davon überzeugt, dass dieses Juniorentreffen ein wichtiges Instrument für den Erfolg von morgen darstellt!


Bernd Sehnert, CBS Consulting, Deutschland

Eine Supertruppe, die hochmotiviert ist und auch im Seminar voll dabei ist. Tolle Atmosphäre, klasse das Hotel - und eine exellente Organisation. Spitze!

Vielen Dank Frau Tippelt, vielen Dank Herr Roth.


Anja Brendel, Küchenstudio Brendel, Deutschland

Unvergesslich! Gute Stimmung, Spaß und viel beim Seminar dazu gelernt.

Abwechslungsreiches Programm mit Spiel, Sport und Fun!

Vielen Dank für die schönen Tage an die Organisatoren und Referenten!

Freue mich schon sehr auf das nächste Treffen!


Christoph Krug, LA CUCINA GmbH & Co. KG, Deutschland

Das Treffen war sehr schön. Herr Bruns, Firma Gaggenau hat einen sehr spannenden und auch nachdenklichen Vortrag gehalten.

Die Organisation war in meinen Augen sehr gelungen und abwechslungsreich.

Danke an Jacqueline + Jochen + Mathias für die Tage in Flachau.

Grüße an Herrn Schaible, Herrn Dotzauer und Herrn Bake.


Fabian Krug, LA CUCINA GmbH & Co. KG, Deutschland

Ich fande das Treffen sehr schön. Die Themen bei den Vorträgen waren sehr gut gewählt.

Themen, die einen im beruflichen und privaten weiterhelfen.

Das Skifahren war auch wunderbar. Die Leute (Teilnehmer) sind einfach Toll.

Danke für das Wintertreffen - Grüße an alle.


Evelyn Fürst, Fürst GmbH & Co. KG, Österreich

Das Wintertreffen in Flachau war wieder einmal Spitze.

Von diesem Wintertreffen nehme ich für mich persönlich sehr viel mit.

Zum ersten die Informationen von der Firma Gaggenau und der Firma Leicht Küchen - zum zweiten, wie die Kommunikation im Küchenverkauf umgesetzt wird. Herr Sehnert gab uns hier wieder wertvolle Tips.

Ich finde, dass Herr Sehnert für die Dijuwi sehr wichtig ist. Er gibt seine Erfahrung an uns "jungen" weiter.

Nun zum dritten und fast wichtigsten Punkt. Was wäre ein Dijuwi - Treffen ohne unsere Organisatoren?

Jacqueline und Jochen haben ein tolles Programm zusammengestellt. An dieser Stelle möchte ich mich bei Euch recht herzlich bedanken - für Eure Geduld, für Euer Verständnis und für den rießigen Spaß. Denn eines ist klar, gäbe es diese Dijuwi nicht, hätte ich viele, viele nette Menschen nie kennen gelernt.

DANKE.


Emelie Schönherr, Küchenstudio Wagner + Schönherr OHG, Deutschland

Das Treffen hat mir in vieler Hinsicht neue Einblicke ins Berufsleben verschafft.

Das Skifahren war große klasse. Alles hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Vielen Dank an alle, die das Treffen möglich gemacht haben.


Meike Preußer, Küchen Preußer GmbH, Deutschland

Tolle Veranstaltung!

Mir persönlich würde ein weiterer Tag zum Thema Verkaufstraining ganz gut gefallen. Das Thema zur Kommunikation im Küchenstudio war super.

Alles in allem waren es super Aktivitäten, es ist nichts zu kurz gekommen.

Vielen Dank.


Martin Schwendener, SM Küchen Design AG, Schweiz

Ich fand, das war ein schönes Treffen.

Alles in allem war es super und ich habe auch wieder einiges dazu gelernt.


Barbara Wyss, R Küchen AG, Schweiz

War wie immer lustig und hat viel Spaß gemacht.

Gut organisiert.

Bei den Vorträgen der Firma Gaggenau und der Firma Leicht sowie dem Seminar mit Bernd Sehnert wurde einiges aufgefrischt.


Lars Mennen, Küche 3000 Mennen, Deutschland

Das Treffen hat mir besonders gut gefallen, da ich hier wieder viele neue Junioren von DER KREIS kennen gelernt habe und mich mit diesen super austauschen konnte!

Ich habe die Firmen Leicht und Gaggenau mal von einer anderen Seite kennen gelernt. Uns wurde vom Geschäftsführer Herrn Bruns, Firma Gaggenau und Vorstandsvorsitzenden Herrn Waldenmeier, Firma Leicht viel über Markenbewusstsein und qualitativ hochwertige Möbel und auch Geräte näher gebracht, die uns im Verkauf mit Sicherheit eine große Hilfe sein werden. - Marken mal anders wahrgenommen.

Des Weiteren haben wir einen ganzen Tag mit Herrn Sehnert zum Thema Verkaufstraining verbracht. Herr Sehnert hat uns Kniffe in Sachen Persönlichkeit, auftreten und Umgang mit Kunden beigebracht.

Zur Organisation und Freizeitgestaltung bleibt mir nur eines zu sagen... EINFACH NUR GEIL!

Wir haben uns alle super verstanden und eine mega gaudi gehabt.

Für alle, die es verpasst haben - selbst Schuld, ihr habt richtig was verpasst.

Ich bedanke mich bei den Herstellern, dem Verkaufstrainer und besonders bei den Organisatoren, die das alles wieder möglich gemacht haben.


Valentin Rambach, inarc Küchentechnik + Design GmbH, Deutschland

Das Wintertreffen 2009 war wieder einmal absolut top. Auch als derzeitiger "Nichtskifahrer" hatte ich jede Menge erlebt, wie z.B. Schneeschuhwandern oder der Besuch im Salzbergwerk in Hallein.

Die Vorträge der Firma Gaggenau und der Firma Leicht waren beide sehr interessant.

Besonders gut hat mir das Seminar "Kommunikation im Küchenstudio" von Herrn Sehnert gefallen.

Ich freue mich schon auf den nächsten Winter und die tolle Gruppe.


Daniel Anders, DAS KÜCHENHAUS GANZ ANDERS mbH, Deutschland

100 % Top.

Klasse Hotel, super Pisten, Top Skiort, spitzen Disziplinen beim Dijuwi-Cup und wieder eine wahnsinns Gruppe.

Tolle Organisation.

Danke auch an die Firma Gaggenau, Herrn Bruns und Herrn Terrada sowie Firma Leicht, Herrn Waldenmeier und Herrn Barth. Es waren interessante Vorträge.

Danke auch an Bernd Sehnert, CBS Consulting für das Seminar zum Thema "Kommunikation im Küchenstudio".

Ich freue mich auf das nächste Juniorentreffen und hoffe, dass alle wieder mit von der Partie sein werden.


Holger Heiser, Heiser´s Küchen GmbH, Deutschland

Das Hotel hat mir wieder mal gut gefallen, es war alles vorhanden was man braucht. Sauna, Pool, Spielraum usw. Die Piste war in wenigen Autominuten zu erreichen.

Und überhaupt habt Ihr Euch wieder einiges für uns einfallen lassen.

Die Seminare waren zeitlich sehr gut abgestimmt. Herr Sehnert ist immer wieder gerne gesehen.

Die Firmen Leicht und Gaggenau haben sich gut präsentiert und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Beim Poolspiel, Schneespiel, Kegeln bis hin zum fröhlichen Beisammensitzen am Abend, habe ich mich rundum wohl gefühlt.

Jochen, Jacqueline, macht weiter so!

Aufruf an alle Junioren, die noch nicht dabei waren: Macht mit, tauscht mit uns Erfahrungen aus, habt Spaß und lernt noch was dazu. Jedes neue Mitglied wird herzlichst wie ein alter Hase aufgenommen.