Die jungen Wilden trafen sich in Österreich

So gab Jörg-Jörn Jentschke, Key Account Manager Siemens, Informationen zum Unternehmen der BSH und dem Hausgerätemarkt in Deutschland. "Marken schaffen Werte" und "unsere Konsumenten" waren ein großes Thema. Auf diese Weise hat die Gruppe den neuesten Trend "EcoPlus" zur Energieeinsparung kennen gelernt und auch erfahren, dass die Firma Siemens für Orientierung, Qualtität und auch Vertrauen steht.

Im Anschluss daran wurde in Gruppenarbeit ein Workshop zum Thema "Marketingmix" durchgeführt. Hier hatte jede Gruppe die Möglichkeit sich über Produktpolitik, Distributionspolitik, Kommunikationspolitik und Preispolitik Gedanken zu machen, diese zu überarbeitn und zu präsentieren. Hierbei ging es um junge Leute und die Fragen: "Wie relevant sind Hausgeräte für junge Leute? Wann kaufen junge Leute zum ersten Mal Hausgeräte? Was macht Siemens für junge Leute interessant?"

Nach einem Zwischenstopp war der T-Shirt Contest für den Dijuwi-Cup an der Reihe. Hier wurde in Zweiergruppen jeweils das T-Shirt des Partner bemalt. Das schönste wurde am Abend präsentiert und von Ernst Tanzler, Vertriebsleiter rational bewertet.

Doch vor der Punktevergabe gab es noch einen Einblick in die Philosophie der Firma rational: "rational 2011 unverwechselbar, durchdacht, wertbeständig". Die Zukunft der Küche sieht Ernst Tanzler in der Weiterentwicklung in Richtung offener Gestaltung zum Wohnraum hin. Küche und Wohnen wird vom Verbraucher mehr und mehr als Einheit gesehen. "Dieser Trend", so Ernst Tanzler, eröffnet uns als Hersteller aber auch dem Fachhandel völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten. Die anschließende Diskussion ergab weitere interessante Fragen rund um die Küche, wie z.B. "Was wünscht sich der Küchenspezialist vom Küchenmöbelhersteller? Wie kommuniziere ich mein Unternehmen nach außen?"

Für die Ski- und Snowboardfahrer ging es zur Garfrescha Bahn. Die Nicht-Skifahrer machten gemeinsam eine Winterwanderung mit einer Bergwerkführung. Eine Tradition der Winter- und Herbsttreffen der Junioren sind auch die Seminare mit Bernd Sehnert, Firma CBS Consulting. Diesmla hies das Thema: "Schlagfertigkeit kann man lernen". Die Bedeutung von Schlagfertigkeit, wie es zu Blockaden kommt und wie die Angst auf das Selbstbewusstsein wirkt, waren Bestandteil des Seminars. In Gruppenarbeiten wurde dieses komplexe Thema überdacht und ausgearbeitet. Selbstoffenbarung, Kommunikation und Schlagfertigkeitstechniken weckten das Interesse jedes einzelnen Teilnehmers in direkter Weise. Weitere Themen des Seminars waren: "Wie kommt es zu Ängsten und Problemen, was ist eine gute Grundlage für ein wachsendes Selbstbewusstsein, und wie bauen wir auf der Grundlage unseres Selbstbewusstseins auf?" Jeder hat hier für sich geschäftlich und auch privat vieles mitnehmen können und wird in Zukunft versuchen, das Erlernte auch in der Praxis anzuwenden. Kaum zu glauben, was sich hinter dem Wort "Schlagfertigkeit" alles verbirgt.

Die Siegerehrung des Dijuwi-Cups: Den ersten Platz belegte Denise Scheffler aus Kleve, es folgte mit dem zweiten Platz Matthias Böhm aus Groß-Bieberau und den dritten Platz belegte Viktoria Halbreiner aus Österreich.

"Wir waren mit der Gruppe und dem Neuzuwachs von 6 weiteren Junioren wieder ein super tolles Team", sagt Jacqueline Tippelt. Der gleichen Meinung ist auch Neuzuwachs Denise Scheffler mit ihrem Statement: "Ich finde das Wintertreffen in St. Gallenkirch war eine rundum gelungene Veranstaltung. Die Leute in der Gruppe sind alle nett, offen und nehmen einen gut auf. Die Seminare sind interessant und die Spiele, das Rodeln und auch das Skifahren sind sehr lustig gewesen. Ich würde immer wieder mitfahren und finde es schade, dass es nur 3,5 Tage waren. Ich fand es richtig gut, neue Leute aus vielen verschiedenen Regionen kennenzulernen und mich mit ihnen auszutauschen. Es hat wirklich viel Spaß gemacht. Danke!" Pascal Kletter, ebenfalls Neuzuwachs aus Waldenbuch sagt: "Mir hat das Dijuwi-Treffen 2011 in St. Gallenkirch sehr gut gefallen, gutes Hotel, gutes Skigebiet. Ich fand auch, dass ich sehr gut in der Gruppe aufgenommen wurde und werde auf jeden Fall beim nächsten Mal wieder dabei sein."

Statements

Bernd Sehnert CBS Consulting, DEUTSCHLAND

Wenn Kompetenz, Empathie gepaart mit höchster Motivation einen Namen hat, kann dieser nur heißen: Die jungen Wilden - DER KREIS!

Ich bin stolz, an 2 Tagen dabei gewesen zu sein. Danke für das Vertrauen, die Offenheit und die Fröhlichkeit mit der wir das Thema "Schlagfertigkeit kann man lernen" angegangen sind.

Ihnen, liebe Frau Tippelt, sage ich Danke für die Organisation und den Auftrag. Danke auch für das tolle Hotel, es hat einfach mal wieder richtig Spaß mit Ihnen und der Gruppe gemacht.


Ernst Tanzler, rational einbauküchen GmbH

Das Wintertreffen der jungen Wilden war für mich eine sehr schöne und auch informative Veranstaltung.

Ich glaube, es liegt sehr viel Potential in dieser Gruppe und für uns als Industrie ist es sehr wichtig, den Kontakt zur Jugend zu pflegen.

Vielleicht sollten wir Produkt und Marketingstrategie der Zukunft gemeinsam diskutiere und entwickeln. Dadurch würde eine noch größere Bindung sowie Verständigung für industrielle Abläufe entstehen.

Danke nochmals für die Aufnahme.


Jörg Jörn Jentschke, Siemens Electrogeräte GmbH, DEUTSCHLAND

Es ist schön zu sehen, dass engagierte Nachwuchskräfte sich aktiv an der Gestaltung der Branche beteiligen.

Kompliment an die Nachwuchsarbeit von "DER KREIS" und die professionelle Organisation der Veranstaltung.


Denise Scheffler, IHRE KÜCHE Th. Scheffler + Th. Segers, DEUTSCHLAND

Ich finde das Wintertreffen in St. Gallenkirch war eine rundum gelungene Veranstaltung.

Die Leute in der Gruppe sind alle nett, offen und nehmen einen gut auf.

Die Seminare sind interessant gewesen und die Spiele, das Rodeln und auch das Ski fahren waren sehr lustig.

Ich würde immer wieder mitfahren und finde es schade, dass es nur 3,5 Tage waren.

Ich fand es richtig gut, neue Leute aus vielen verschiedenen Regionen kennen zu lernen und mich mit ihnen auszutauschen.

Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. DANKE!


Pascal Klettner, Das Küchenzentrum Rieth + Klettner GmbH, DEUTSCHLAND

Mir hat das Dijuwi-Treffen 2011 in St. Gallenkirch sehr gut gefallen.

Gutes Hotel, gutes Skigebiet. Ich fande auch, dass ich sehr gut in die Gruppe aufgenommen wurde und würde auf jeden Fall wieder kommen.

Außerdem wurde ich wirklich top betreut, als ich mich verletzt hatte - vielen Dank dafür!


Matthias Böhm, Küchen Böhm GmbH, DEUTSCHLAND

Insgesamt mal wieder ein gelungenes Treffen mit sehr guten Vorträgen und guten Workshops/Seminaren.

Auch die Freizeitaktivitäten kamen nicht zu kurz.

Es hat wirklich Spaß gemacht mit Euch allen!

Vielen Dank an DER KREIS und die Sponsoren.


Georg Hartbauer, CHILI Küchen e.U., ÖSTERREICH

Mein erstes Treffen mit den Junioren - ein wahrer Erfolg!!

Diese vier Tage in den schönen Bergen Vorarlbergs waren eine tolle Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und Informationen mit den anderen Mitgliedern auszutauschen.

Vielen Dank dafür dem Organisationsteam!!

Ganz besonders gefallen hat mir, dass mir ein Skilehrer zur Seite gestellt wurde und ich nun den Parallelschwung beherrsche. :-)


Roman Jansen, Jansen Küche & Wohnen, DEUTSCHLAND

Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht!

Viele nette Kontakte, tolles Programm, gute Organisation, interessante Seminare....

Mit anderen Worten, es war super!

Ich freue mich schon auf´s nächste Mal!


Marvin Heiser, Heiser´s Küchen GmbH, DEUTSCHLAND

Das Wintertreffen mit den jungen Wilden hätte in St. Gallenkirch nicht schöner sein können.

Vom traumhaften Wetter bis hin zu tollen und lehrreichen Präsentationen von Bernd Sehnert und den Firmen Rational und Siemens, war alles perfekt!


Viktoria Halbreiner, CHILI Küchen e.U., ÖSTERREICH

Ich war nun das erste Mal bei einem Juniorentreffen dabei und bin total begeistert!!

Supernette Leute, tolle Organisation, spitzen Programm, schöne Unterkunft, perfekte Pisten und Party!

Insbesondere das bunte Programm mit origineller Schnee-Olympiade und unterhaltsamen Abengestaltungen, aber auch sehr informativen Seminaren, verdient ein dickes Lob!

Ich hoffe, Ihr nimmt mich nochmal mit zum nächsten Treffen! :-)


Stefan Böhm, Küchen Böhm GmbH, DEUTSCHLAND

Auch dieses Wintertreffen war in meinen Augen eine äußerst gelungene Veranstaltung, obwohl ich mit meinem verletzten Fuß nicht Ski fahren konnte.

Die Vorträge von Siemens und rational waren interessant und informativ.

Auch das Seminar mit Bernd Sehnert hat mir gut gefallen.

Ich freue mich schon auf das nächste Treffen!


Thomas Stopper, ECKERT Möbel-Innovations-GmbH, DEUTSCHLAND

Eine gelungene Mischung aus Seminaren, Vorträgen und Spaß.

Mich beeindruckte wieder mal die super Stimmung unter den Teilnehmern und der Veranstaltungsort.

Am interessantesten für mich war das Seminar mit Bernd Sehnert. In diesem Sinne: Kompliment an die Organisatoren Jacqueline Tippelt und Jochen Roth, super organisiert!

Weiter so!


Christian Böhm, Küchen Böhm GmbH, DEUTSCHLAND

Es hat mir sehr gut gefallen in schöner Umgebung, Kontakte zu anderen Neueinsteigern in der Küchenmöbelbranche zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen!

 


Holger Heiser, Heiser´s Küchen GmbH, DEUTSCHLAND

Zu allererst möchte ich mich wieder bei den Herstellern bedanken und dann mein Lob an Jochen und Jacqueline aussprechen. Danke!!

Mit der Organisation habt ihr langsam Übung und überhaupt habt Ihr Euch wieder einiges einfallen lassen.

Schön war es auch, neue Gesichter bei den Junioren begrüßen zu dürfen.

Immer weiter so!!

Bis zum Herbsttreffen....


Evelyn Fürst, Fürst Creativ GmbH & Co. KG, ÖSTERREICH

Das Wintertreffen in Montafon war wieder einmal eine Reise wert.

Die Junioren Gruppe von DER KREIS wächst von Jahr zu Jahr. Es freut mich immer sehr, wieder neue Gesichter beim Treffen zu sehen.

Ganz besonders freut es mich, dass wir auch neue Junioren aus Österreich haben. Nur weiter so!

Liebe Jacqueline, lieber Jochen, die Organisation war wieder einmal Fantastisch.

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei den Sponsoren Firma Siemens und der Firma rational recht herzlich bedanken.

Ich freue mich schon auf das Herbsttreffen!


Denny Eckert, ECKERT Möbel-Innovations-GmbH, DEUTSCHLAND

Es war wieder sehr informativ, abwechslungsreich, spaßig und witzig. :-)

Man kann nur dazulernen. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Junioren hat mir auch sehr gut gefallen.

Und ein Danke an Jacqueline und Jochen für die Organisation!


Sven Gesang, KÜCHENGESTALTUNG GESANG GmbH, DEUTSCHLAND

Alles war gut vorbereitet.

Die Gespräche mit den einzelnen sind immer sehr toll.

Man kann sich durch die Gespräche selbst motivieren.

Weiter so!


Simon Schmitt, Das Küchenreich, DEUTSCHLAND

Es war wieder einmal ein sehr schönes Treffen mit vielen Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch.

Und Ski fahren kann ich jetzt auch. :-)


Linda Pollack, Das Küchenreich, DEUTSCHLAND

Das Wintertreffen war wieder klasse.

Vorallem das abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramm (Rodeln, Dijuwi-Cup, Apres-Ski) und unsere Truppe war super.

Neben dem Spaß konnten wir uns natürlich auch austauschen und die ein oder andere Idee für das "eigene" Geschäft mitnehmen.

Mit dem Seminar zum Thema "Schlagfertigkeit kann man lernen" hat uns Bernd Sehnert, wie auch bereits beim letzten Mal, mit seiner Art & Weise, wie er die Inhalte der Thematik vermittelt, begeistern.


Ramona Faber, Möbel Möller GmbH, DEUTSCHLAND

Danke für die schönen Tage in Österreich.

Das Schneeschuhwandern war anstrengend, aber sehr schön. Auch das Bergwerk hat mir besonders gefallen.

Danke auch an Bernd Sehnert für das Seminar zum Thema "Schlagfertigkeit kann man lernen".

Sicher werde ich in Zukunft die ein oder andere Technik anwenden.

1,2,3, leider schon vorbei... :-)


Andreas Kappler, Möbel Möller GmbH, DEUTSCHLAND

Es waren tolle Tage mit Jugenherbergs-Feeling!

Bei all dem Spaß kam aber auch das Fachliche nicht zu kurz. Sehr gut gefallen hat mir das Seminar mit Bernd Sehnert über das Thema "Schlagfertigkeit kann man lernen".

Dies kann man in so gut, wie allen Lebenslagen sehr gut gebrauchen.

Vielen Dank für Spaß und Informationen in St. Gallenkirch!


Christina Engelbrecht, KÜCHENGESTALTUNG GESANG GmbH, DEUTSCHLAND

Super Organisation - vielen Dank dafür!

Ich finde es super, dass es dieses Treffen gibt!

Es war sehr schön, wir haben sehr viel erlebt und viele nette Menschen kennen gelernt!

DANKE an das Organisations - Team!


Valentin Rambach, inarc Küchentechnik + Design GmbH, DEUTSCHLAND

Es waren wieder sehr schöne Tage, welche leider immer viel zu schnell vorbei gehen.

Es war eine super Gruppe und ich konnte viele nette und neu gewonnene Menschen kennen lernen.

Die Seminare von Bernd Sehnert sind jedesmal eine Bereicherung.

Danke für die schönen Tage!