Slalom zwischen Küchenwissen und Skispaß

Bereits zum zwölften Mal trafen sich die DER KREIS Junioren zum beliebten Wintertreffen, dieses Mal in Altenmarkt. Die Nachwuchsarbeit von DER KREIS ist in der Branche allgemein anerkannt und von Mitgliedern und Industriepartnern eine gern genutzte Möglichkeit, erste Kontakte zu knüpfen.

Die Unternehmenspräsentation zur Nolte-Philosophie, vorgetragen durch Vertriebsleiter Hans-Joachim Kalek, Gerhard Enzenhofer und Martin Huber, gewann die Aufmerksamkeit der Teilnehmer. Besonders Interesse fand die Beschreibung über das internationale Engagement und die aufgezeigten Produktvorteile, die zukünftig einfach in der Verkaufsargumentation eingesetzt werden können. Auch die Erläuterungen zum Nolte-eigenen System, der Matrix 150, fanden viel Anklang.

"Bei meinem letzten Besuch in der Systemzentrale in Leonberg hatten Herr Schaible und ich gemeinsam die Idee ausgearbeitet, Nolte Küchen einmal den Junioren vorzustellen. Der Juniorenkreis bietet einfach eine tolle Möglichkeit, früh Netzwerke zu bilden und Erfahrungen auszutauschen", erklärte Kalek die Entstehung dieses Treffens.

Martin Oberwallner, Regionalleiter DER KREIS Österreich, berichtete über die Neuheiten von DER KREIS Österreich und legte einen besonderen Schwerpunkt auf die Marketingaktivitäten. Jochen Roth, ebenfalls seit Jahren zuständig für die Betreuung der Junioren, ergänzte aktuelle Entwicklungen von DER KREIS Deutschland. Im Mittelpunkt stand die DER KREIS Akademie und die einzelnen Seminarinhalte. Auch das interne Auszeichnungsverfahren zum "DER KREIS ausgezeichneten Küchenspezialisten" und der kommende Jahreskongress in München wurden ausführlich besprochen. Von Jacqueline Tippelt gab es Informationen zu den Weiterbildungsmöglichkeiten in Kooperation mit der Möbelfachschule sowie zum Führungs- und Personalmanagement Seminar von DER KREIS.

Praktischen Nutzen für alle Teilnehmer hatte der Kurs zum Thema "Freihandzeichnen" von Walter Klee. Beginnend mit den Übungen gerade Striche ohne Lineal auf ein Blatt Papier zu bringen bis hin zu Parallellinien, Zentralperspektiven und Perspektiven mit 2 Fluchtpunkten - am Ende waren sich alle einig, dieses Seminar hat sehr viel gebracht.

Jacqueline Tippelt, seit acht Jahren zuständig für die Organisation der Junioren-Treffen, hatte für alle Beteiligten ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Während es tagsüber komprimierte Informationen aus und für die Küchenbranche gab, galt es spätnachmittags auf der Piste den Kopf frei zu kriegen. Für die Nicht-Skifahrer standen ein Besuch in den Salzwelten Hallein und eine Pferdekutschfahrt auf dem Programm.

Ein Bestandteil eines jeden Juniorentreffens ist der Dijuwi-Cup (Die jungen Wilden). Auch in diesem Jahr gab es unterhaltsame Aktivitäten, wie z.B. Bachblechroden, eine Schnitzeljagd und der gemeinsamen Spielerunde. Am letzten Abend wurden die Sieger des Dijuwi-Cups geehrt: 1. Platz Matthias Böhm, Küchen-Böhm GmbH, Groß-Bieberau, 2. Platz Marvin Heiser, Küche 3000 Heiser´s Küchen GmbH, Budenheim, 3. Platz Torsten Lotze, EDLINGER Küche und Wohnen, Dinslaken.

Der Juniorenkreis ist das ideale Netzwerk, um den Erfahrungsaustausch der jungen Küchenspezialisten zu fördern. Das nächste Treffen der jungen Wilden findet diesen Oktober in der Schweiz bei der Firma Franke statt.

Statement von Anika-Christin Edlinger (eine der drei neuen Teilnehmer):

"Das Wintertreffen - mein erstes Wintertreffen war einfach super! Ich nehme viel mit. Der Vortrag der Firma Nolte hat mich total begeistert. Das Seminar mit Walter Klee hat mich inspiriert, einfach mal den PC auszulassen und mit der Hand zu zeichnen. Ich möchte mich ganz herzlich bei DER KREIS, Jochen, Jacqueline und den Dijuwi´s bedanken, dass sie uns so nett aufgenommen haben. Bei der Firma Nolte möchte ich mich ganz besonders bedanken, ohne sie wäre dieses Wintertreffen gar nicht erst möglich gewesen. Ich freue mich schon jetzt auf das Herbsttreffen in der Schweiz bei der Firma Franke."


Statements

Walter Klee, NovaTrain Schulungsservice GmbH - DEUTSCHLAND

Die Veranstaltung in den österreichischen Bergen war perfekt organisiert. Euch beiden, Dir und Jochen, dafür vielen Dank!

Die jungen Wilden hatten ausreichend Gelegenheit sowohl jung zu sein, als auch wild.

Jung deshalb, weil sie neugierig sind und dabei auch noch diszipliniert vorgehen, wild auf der Piste und beim Aprés-Ski.

Die "Schnitzeljagd", bei der es kein Schnitzel sondern viel Anerkennung und Spannung zu jagen gab, hat mir besonders gut gefallen.

Der Umgang untereinander und das menschliche Miteinander habe ich ein weiteres mal sehr genossen.

Gerne bin ich wieder dabei!

Viele Grüße und weiter so!


Hans-Joachim Kalek, Nolte Küchen GmbH + Co. KG - DEUTSCHLAND

Hallo Jacqueline, hallo Jochen, hallo Dijuwi´s,

es war uns eine ganz besonders große Freude, mit Euch gemeinsam dieses Seminar ausrichten zu dürfen. Dank an Jacqueline und Jochen für die Organisation.

Dass sich ein Verband zum Thema Nachfolge/Junioren so engagiert und sich damit identifiziert ist einzigartig. Ich habe das noch nie erlebt.

Wobei die Differenzierung

  • Schüler
  • Auszubildende und
  • im Geschäft bereits tätige

für mich eine hervorragende Basis ist, den Mittelstand  aufzubauen.

Aus diesem Grund hat Firma Nolte Küchen gerne diese Aktion unterstützt und würde sie gerne weiter begleiten.

Dank an die Dijuwi´s für die rege Teilnahme während des Seminars und danach. Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht, Euch zu begleiten und es würde mir noch viel mehr Spaß bereiten, wenn Ihr die Einladung zur Hausmesse annehmen würdet, um uns - die Firma Nolte - richtig kennen zu lernen.

Der ein oder andere, der mich zum Kaffee eingeladen hat, wird mich demnächst mal im Laden sehen. Bis dahin alles Gute, ich hoffe, wir sehen uns bald.


Holger Heiser, Heiser´s Küchen GmbH - DEUTSCHLAND

Mein Dank geht als erstes an die Firma Nolte, die uns dieses Treffen ermöglichen konnten und ein weiterer Dank an Firma Nolte für die kommende Einladung.

Danke auch an die zwei Köpfe, die sich viele Gedanken um den Ablauf des Wintertreffens gemacht haben. Danke Jacqueline, danke Jochen und Martin!!!

Es ist super bei den letzten Malen neue Gesichter begrüßen zu dürfen, es wäre aber auch toll, wenn die alten Hasen den Faden nicht abreißen lassen.


Matthias Böhm, Küchen-Böhm GmbH - DEUTSCHLAND

Liebe Jacqueline, lieber Jochen, wieder einmal vielen lieben Dank für die tolle Organisation, das Programm, die Unterkunft und den Freizeitaktivitäten.

Wie immer hat es natürlich Spaß gemacht und ich freue mich, wenn ich das nächste Mal wieder dabei sein kann.


Joachim Neubauer, Küchenstudio Neubauer - ÖSTERREICH

Ein Dankeschön an DER KREIS für die Einladung - es hat mir wirklich großen Spaß gemacht!


Rudolf Semper, Küchenstudio Martin Semper - DEUTSCHLAND

Auch nach dem vierten Treffen, bei dem ich jetzt dabei bin, ist es immer wieder schön, wie es DER KREIS schafft, Unterhaltung und Weiterbildung so schön zu kombinieren.

Dieses Treffen war wie immer informativ, abwechslungsreich und unterhaltsam. Ich freue mich schon auf die Schweiz mit der Firma Franke im Herbst 2012.


Pascal Klettner, Das Küchenzentrum Rieth + Klettner GmbH - DEUTSCHLAND

Danke Jacqueline, danke Jochen, für das Wintertreffen 2012 der Dijuwi in Altenmarkt.

Mir hat das Wintertreffen hervorragend gefallen, danke auch an die Firma Nolte und an Walter Klee, bei denen ich aus ihren Vorträgen/Seminaren sehr viel mitnehmen konnte.

Sehr gefallen hat mir auch der Spieleabend und die Schnee-Olympiade, aber natürlich auch das Hotel und das Skigebiet.

Dank solcher Begeisterung von meiner Seite, werde ich auch beim Herbsttreffen wieder gerne dabei sein.


Felix Haas, HASU GmbH Küche und Wohnen - DEUTSCHLAND

Liebe Jacqueline, lieber Jochen!

Jetzt durfte ich auch das Wintertreffen mit erleben und ich fühle mich schon fast wie ein "alt eingesessenes" Mitglied. Ich fand es sehr interessant die Firma Nolte und einige Ihrer Mitarbeiter auch persönlich kennen zu lernen.

Als unerfahrener Zeichner konnte ich mit Hilfe von Walter Klee Dinge auf das Blatt bringen, die ich bislang nur bewundert habe. Zudem war ich erstaunt, wie "Profis" und "Neulinge" gleich gut in das Seminar eingebunden wurden.

Speziell in Bezug auf meine Pläne nach dem Abitur, konnte ich vielerlei Eindrücke sammeln.

Ich freue mich schon auf das Treffen in der Schweiz und darauf alle wieder zu sehen.

Daumen hoch, weiter so!!!


Evelyn Fürst, Fürst GmbH & Co. KG - ÖSTERREICH

Wieder einmal ist das Treffen der Dijuwi´s zu ende.

Rückblickend stell ich fest, dass es wieder einmal ein paar unvergessliche Tage sind. Diese Gemeinschaft untereinander in der Gruppe ist wirklich super.

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei der Firma Nolte bedanken, dass sie uns dies ermöglicht haben. Mein großer Dank geht auch an Jochen, Jacqueline und Martin für die tolle Organisation und Betreuung.

Ohne Euch wären die "Dijuwi´s" nicht das, was wir sind!


Torsten Lotze, EDINGER -Küche und Wohnen - DEUTSCHLAND

Mir hat das Treffen sehr gut gefallen.

Besonders interessant und Informativ waren die Seminare. Auch die Fahrt zum Salzbergwerk und die Pferdeschlittenfahrt, sowie die Schnee-Olympiade, die Schnitzeljagd und das gemeinsame ausgehen, waren sehr schön.

Die gesamte Gruppe ist sehr lustig gewesen und sie sind auf einen zugegangen, so dass man ins Gespräch kam - ich wurde freundlich in die Gruppe aufgenommen.


Stefan Böhm, Küchen-Böhm GmbH - DEUTSCHLAND

Das diesjährige Wintertreffen hier in Altenmarkt war für mich eine rundum gelungene Veranstaltung.

Insbesondere bei dem Seminar mit Walter Klee konnte ich viel lernen. Darüber hinaus sind für mich jedes Jahr die Gespräche untereinander von großer Bedeutung.

Einen großen Dank an die Firma Nolte sowie das Team von DER KREIS!


Anika-Christin Edlinger, EDLINGER -Küche und Wohnen - DEUTSCHLAND

Das Wintertreffen - mein erstes Wintertreffen - war einfach super!

Ich nehme viel mit.

Der Vortrag der Firma Nolte hat mich total begeistert. Das Seminar mit Walter Klee hat mich inspiriert, einfach mal den PC auszulasen und mit der Hand zu zeichnen!

Ich möchte mich ganz herzlich bei Jochen, Jacqueline und den "Dijuwi´s" bedanken, dass sie uns so nett aufgenommen haben.

Bei der Firma Nolte möchte ich mich ganz besonders bedanken, ohne sie wäre dieses Wintertreffen gar nicht erst möglich gewesen.

Ich freue mich schon jetzt auf das Herbsttreffen in der Schweiz bei der Firma Franke.


Christian Böhm, Küchen-Böhm GmbH - DEUTSCHLAND

Eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der ich einerseits neues gelernt habe und andererseits auch der Spaß nicht zu kurz kam!